Beiträge von hansel

Protokoll AVV im November

TOPs

1) Klatsch + Tratsch – was war, was ist, was wird sein?
2) letzte AVV (zum Teil für die Öffentlichkeit zensiert)
3) Silvester (zum Teil für die Öffentlichkeit zensiert)

1) KLATSCH & TRATSCH

Es gab niemanden, der_die über die Sponti im Anschluss an die Besetzung des SPD-Parteibüros berichten konnte. Anscheinend ist die Besetzung an sich, trotz vorheriger Skepsis einiger, gut verlaufen, bei der Sponti wurden wohl Leute von Bullen abgegriffen. Es gibt das Gerücht, dass die Critical Mass am selben Tag (oder Tag darauf) ebenfalls von Bullen angegriffen wurde.

2) AVV IM OKTOBER
Bei der AVV im Oktober gab es einige Probleme. Was ist passiert?

ZENSIERT
ZENSIERT
ZENSIERT

Personen aus Göttingen haben darauf hingewiesen, dass es in Göttingen Auseinandersetzungen mit dem GSP gab. Und zwar hat dort eine GSP-Gruppe („Gruppe 3″) die Veranstaltung „Rassismus: Wie er geht, woher er kommt und wie man ihn nicht kritisieren sollte“ gemacht. Auf der Veranstaltung wurden teils krasse rassistische Denkweisen von RednerInnen und VeranstalterInnen verbreitet. In Hinblick auf die Dezember-AVV soll versucht werden, einen Brief, in dem der Rassismus bei der Veranstaltung kritisiert wird, über den AVV-Verteiler zu schicken.

3) SILVESTER
Es gibt wieder Interesse daran, an Silvester Aktionen am Knast (ggfs. auch Abschiebeknast) durchzuführen. Gerüchteweise sitzt jedoch gerade niemand in Abschiebehaft, was perspektivisch auch so bleiben soll. Das soll nochmal beim Antira-Plenum erfragt werden.

Protokoll der AVV vom Januar 2012: Festgelegtes Thema: Atomtransporte durch Bremen

vorweg: zur Themenabstimmung auf der avv seite:
wir wussten alle nicht woher die kam und finden, das macht wenn überhaupt nur fürs übernächste mal sinn, um leute zwecks vorbereitung eines inhaltlichen inputs ansprechen zu können; cooler isses das thema fürs nächste mal festzulegen, um auch so einen inhaltlichen input möglich zu machen. Wenn es für das nächste mal kein thema gibt fänden wir es auch cooler, wenn die leute, die dann da sind das unter sich ausmachen können und sich nicht an irgendwelche internetabstimmungsergebnisse halten sollen!

Berichte:
Silvester zum Knast: manche fanden es komisch, dass die demo pünktlich anfing; es gab 3 redebeiträge: was drei Gruppen von „Knast“ halten; einschätzungen wie viele da waren gehen recht auseinander: offiziell sollns 100 gewesen sein, vielleicht warns aber eher 150: auf jeden fall schön, dass so viele da waren; inhaltlich gabs nicht viel neues: eher so was wie Info VA von der szene für die szene vor imposanter kulisse; es war nichts oder nicht viel an die leute drinnen gerichtet, keine Grußworte oder ähnliches, technisch wäre das auch nicht möglich gewesen; die hohe Mauer neben dem kundgebungsort wurde als ziemlich unpraktisch eingeschätzt: andere stellen sollen besser geeignet gewesen sein (sodass die menschen drinnen was sehen könnten);
ganz cool, dass es war, könnte aber geiler sein. (mehr…)

Geplante Themen fürs nächste Mal

Für den 06.12. sind folgende Diskussionsthemen geplant:

  • Kurzfristige Mobilisierungen am Beispiel von der Demo zum mg-Prozess
  • Kritik am Plenum von ganz am Anfang (Text wird hoffentlich noch hier veröffentlicht)
  • Ansonsten gibt es vom letzten Treffen (bewusst) kein Protokoll. Für Infos fragt Leute, die da waren.

    Protokoll vom 25.10.09

    UMSONSTFAHRTAG
    Im Gegensatz zum letzten Mal soll es diesmal eine Möglichkeit geben mitzumachen, ohne eine Straftat zu begehen. Deswegen gibt es eine kleine Demo und einen Infostand mit Material. Der Tag wird außerdem für die Kopenhaben-Mobilisierung benutzt.
    Soziale und ökologische Gewichtung soll gleich sein. Der Ansatz war auf die soziale Dimension des Klimawandels aufmerksam zu machen durch lokale Aktionen.
    11h geht es los am Bahnhof mit Infostand, ab 13h von dort aus die Demo.

    MILITANT REFLECTION
    Es geht um eine internationale Veranstaltungsreihe zur Ausrichtung linksradikaler Politik, bei der Leute lokal zusammenkommen und die Vernetzung durch eine Wikiseite geschieht, sodass aufeinander Bezug genommen werden kann (mehr Infos auf gipfelsoli).
    Terminvorschlag: 23./24.01.10, aber: Es findet da auch eine Party im Paradox statt. Für Themen soll es lediglich Vorschläge geben, auf Moderation soll möglichst verzichtet werden um informelle Hierarchien zu vermeiden.
    Nächstes Treffen der Vorbereitungsgruppe ist am 10.11. um 13h in der Kantstraße.

    (mehr…)

    Thema für 27.09.

    Für den 27.09. gibt es ein Thema, das von einigen Leuten ein wenig vorbereitet wird:
    militant reflection
    10 Jahre nach Seattle
    Strategien und Perspektiven linksradikaler Politik in der anti-Globalisierungsbewegung

    Es wär super, wenn ihr euch schon dazu ein paar Gedanken machen würdet. Alle, die beim letzten Mal dabei waren, haben ein Faltblättchen dazu bekommen. Ansonsten gibt es den Text hier auf englisch. Auf deutsch hab ich ihn nicht gefunden.