Archiv für März 2012

__protokoll__

aVV
Protokoll vom 11. März 2012

Leider waren nur 4 Personen anwesend und es gab kein vorbereitetes Thema. Entsprechend wurden nur die Punkte
- „Was war?“
- „Was wird sein?“
- Thema für die kommende aVV
besprochen.

(1) Thema der aVV im April
Die nächste aVV am 10. April 2012, den Dienstag nach Ostern, wird sich mit dem Thema der Auseinandersetzungen um das Bremer Friedensforum beschäftigen. In den letzten Monaten kam es immer wieder zu Antisemitismus-Vorwürfen gegenüber dem Bremer Friedensforum. Zu guter Letzt haben sich einige Gruppen in Bremen zum so genannten „Bündnis gegen Antisemitismus“ zusammengeschlossen, welches die Politik des „Bremer Friedensforum“ als antisemitisch und als „Spitze des Eisbergs“ betrachtet. Bei der April-aVV soll es vor allem um die Form der Auseinandersetzung, aber auch um den genaueren Inhalt der Auseinandersetzung gehen.
Es wurde jemand für einen Input-Text angefragt. Es ist allerdings nicht sicher, wie die Person antwortet. Diese Text geht dann eventuell über den Verteiler bzw. wird auf den Blog gestellt.

(2) Was war?
11.2. & 25.2. Acta-Demos. Beide Demos waren gut besucht. Es waren eher wenige „radikale Linke“ vertreten. Auf der zweiten Demonstration gab es einen Redebeitrag zur Versammlungsfreiheit und der Verschärfung des Versammlungsrechts in Bremen. Es fiel positiv auf, dass der Großteil der Leute vermummt war (Guy Fawkes-Masken und Hassis). Angesichts der ganzen Handy-Video/Foto-Aufnahmen kann das aber auf jeden Fall als gerechtfertig angesehen werden.
22.2.: Blockadeversuch in Bremerhaven. Circa 20 Leute blockierten für rund acht Minuten die Hafenzufahrt, um damit gegen den Transport von atomaren Gütern zu protestieren.
1.3.: Protest auf Lernmesse. Lautstarker Protest mit circa 50 Personen (m31-Umfeld) auf Lernmesse.
3.3.: Tierrechtsdemo gegen den Pelzverkauf bei Galeria Kaufhof. Die Demo führte vom Roland bis zu Kaufhof, zurück zum Schüsselkorb und zum Marktplatz. Es waren circa 30 Personen anwesend. Viele Bullen.
Frauenkampftag: keine Aktionen bekannt
Es hat sich wohl eine ASJ-Gruppe (Anarchosyndikalistische Jugend) in Bremen gegründet (FAU-Jugendorganisation)

(3) Was ist?
18. März: Tag der politischen Gefangenen
m31: Mobi-Veranstaltung am 15. März um 19:30, Paradox (es fahren auch Busse aus HB nach Frankfurt)
17. April: Belagerung der Deutschen Bank. Sonntags, alle zwei Wochen findet ab 14:00 das Vorbereitungstreffen im Paradox statt. Das nächste Treffen ist am 11. März.
28. April: Nazis (Umfeld „Bürgerbewegung Für Bremerhaven”) haben mal wieder in Bremerhaven eine Demonstration angemeldet.

AVV, 10.02.2012

Thema: Demos

Rückblicke, Ankündigungen:
1. 4.2. Delmenhorst; 200-250 Leute, keine besonderen Vorkomnisse
2. 4.2. Tierbefreiungsdemo, Marktplatz; 5 Leute, zu wenig interesse, zu viele andere Termine
3. 6.2.; Treffen zwecks Mobi für 31.3. (überregionaler Aktionstag gegen Kapitalismus), nächstes Treffen 14.2. Paradox (falls besetzt SWH)
4. Aktion an der Uni; „Excellent-Projekt“ (Elitenbildung)- Unirundgang von 50 Leuten gestört
5. „Musikschau der Nationen“: Uni-Landschaftsmalerei „War starts here“, 100 Leute bei Verhandlung der Zivilklausel
6. Beim Neujahrsanfang der Bundeswehr wurde geträllert, komplette Innenstadt überwacht
7. Galeria Kaufhof verkauft wieder Pelz! Aktionstage 24. und 25.2. ab 15h Mahnwache vor Kaufhof, 3.3. Demo, Start: 15h, Marktplatz
8. Wildcat/BMF; Europakrisen-Veranstaltung besucht von 50 Leuten, Hauptbezug: GR/D+HB „Arbeiterkampf“
9. 300 Leute im DGB-Haus bei Bildungs-Veranstaltung: Infos eher mau (nichts, was sich nich schnell recherchieren ließe, viel %, Chielefahnen an den Wänden, keine „Frage-Antwort-Stunde“, dafür Autogrammstunde)
10. Bürgerhaus Weserterassen: Infoveranstaltung „Nazi-Trio ermordet Ausländer – und wer gilt als Opfer? Deutschland und seine Staatssicherheit“-200 Leute
11. 24.4.-8.5.: Tunesier wollen „auf Tour“ gehen, Veranstaltungs-/Austauschbedarf? E-Mail Adresse wird eingerichtet

D=Demos/S=Spontis
S: oft Beteiligungsproblem, offene/verdeckte –, kurz-/langfristige Mobi
früher Treffpunkt Ziegenmarkt: zu offen (für Spontis), Bullen, Drogenbullen
Berliner Platz ähnlich: Wohnsiedlung, viele Augen
Problem: „ich stells mal auf Facebook damit ganz viele kommen“, vorsichtshalber mit Aufschrift: „No Facebook, no Internet!“
Themen gut besuchter Spontis sind meist aktuelle Aufhänger, Empörung (Bsp. Liebig14, Bullenmorde)

///gekürzt///
///gekürzt///
///gekürzt///
///gekürzt///

Vorschläge für Thema zur nächsten AVV am 10.3. über Verteiler

Sportlich bleiben!