Archiv für Juni 2010

nice to know!

3.Oktober

Protokoll vom 23.5.10

Bericht von Delmenhorst
Insgesamt war es eher erschreckend. Die Polizei war extrem dreist und
hat alles versucht um die paar wenigen, die aus Bremen angereist waren
zu schickanieren. Offizielle Politik war: Wer sagt, dass er/sie zur
angemeldeten (legalen) Kundgebung will, darf da hin – alle anderen
bekommen einen Platzverweis (schriftlich). Allerdings kam es auch vor,
dass die Bullen einfach gesagt haben, sie glauben einem Menschen nicht,
dass er zur legal Kundgebung will und haben trotzdem einen Platzverweis
erteilt. Es gab eine Anzeige wegen passiver Bewaffnung.
Die Kundgebung selbst war eher kurz, wurde dann aufgelöst, weil sowieso
alle zur Nazi-Kundgebung gegangen sind. Das ging trotz versuchten
Bullenkessels. Dort waren ca. 50 Nazis. D.h. es waren zwar mehr Linke
als Nazis da, aber insgesamt scheint den meisten Leuten in Delmenhorst
das doch am Arsch vorbei zu gehen. Die Nazis sind dann zwar gestört
worden, konnten aber am Ende zu ihren Autos quasi eine Demo machen.
Dafür waren wir zu wenige. Sehr bedauerlich, dass aus Bremen nicht mehr
mit waren.

(mehr…)

Protokoll vom 9. Mai 2010

1. *Berichte und Ankündigungen*

* über die Veranstaltungsreihe „Habt ihr noch Helme im Keller“: Die
Veranstaltungen waren bisher alle sehr gut besucht, die
TeilnehmerInnen kamen aus unterschiedlichen Spektren und die
Atmosphäre war sehr angenehm.

* über den 1. Mai in Oldenburg (siehe indymedia Artikel)

* über die mayday Aktion in Bremen (siehe mayday Internet Seite)

* Reclaim the streets in Bremen (siehe end of road blog)

* *Nazi Aktionswoche in Delmenhorst:*

Nazis machen am Mittwoch, 12.5 um 14 Uhr einen Stand auf dem
Marktplatz in Delmenhorst zum Thema „Bundeswehr raus aus
Afghanistan“. Am Samstag, 15.5 um 11 Uhr haben sie eine Kundgebung
angemeldet

(mehr…)